Der naive Krieg

Posted by Julio on October 11th 2018 in Exhibitions

DER NAIVE KRIEG

Kunst. Trauma. Propaganda.

13. Oktober 2018 – 20. Januar 2019
Kunsthaus Stade & Museum Schwedenspeicher

“Was bleibt vom Krieg, wenn 100 Jahre vergangen sind? Der Erste Weltkrieg wurde in der jüngeren Vergangenheit aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Die kommende Doppelausstellung im Museum Schwedenspeicher und im Kunsthaus Stade versucht erstmals den Blick auf eine ganz besondere Gruppe von Zeitzeugnissen zu richten, denen bisher kaum Beachtung geschenkt wurde. Es handelt sich um persönliche Hinterlassenschaften von Soldaten, die sich in ganz unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen mit ihren Kriegserlebnissen auseinandersetzten. Diese Arbeiten zeichnen ein unverfälschtes Bild des Krieges, das uns teilweise naiv und kindlich anmutet, gleichzeitig aber eine unglaubliche Nähe zu den Erfahrungen der Betroffenen herstellt. Das Grauen ist am ehesten dann zu erfassen, wenn es ein menschliches Gesicht erhält, dadurch wird diese Ausstellung zu einer unmittelbaren Erinnerung und Mahnung.
Der Sammler, Künstler und Kunstprofessor Georg Barber hat in einem Zeitraum von zwei Jahren eine Erinnerungskultur aufgedeckt, die offenbar in eine Grauzone fiel. Der suchende Blick des Künstlers beförderte Werke zutage, die zum größten Teil erst heute über die neuen Medien auffindbar sind. Viele Bereiche dieses bisher wenig betrachteten Genres werden in der Doppelausstellung einander gegenübergestellt: Schlachtengemälde und Feldpostenkarten, Propagandakunst oder dekoratives Handwerk. Der zeitliche Rahmen reicht teilweise über den Ersten Weltkrieg hinaus und erstreckt sich vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Neben Werken unbekannter Urheber sind auch Arbeiten der zeitgenössischen Künstler Moritz Götze, Helge Reumann, Clemens von Wedemeyer, 44flavours, Thorsten Brinkmann, TAL R sowie Heino Jaeger und Josef Wittlich zu sehen. Mit zahlreichen eigenen Zeichnungen bringt sich Georg Barber, auch bekannt als ATAK, selbst in die Ausstellung ein und lässt einen Dialog zwischen Vergangenheit und Gegenwart entstehen.”

(Quelle Bild: Rudi Klemm, Sturmangriff, Tusche auf Papier, 1916 © Sammlung ATAK und Text von Museen Stade)

Watt En Schlick Fest

Posted by Julio on July 31st 2018 in Installation/Sets, music

For the next couple of days we will be working at Watt En Schlick Festival again. This year we will be working on 3 different Installations.
Keep yourself updated on our Instagram Account.

DIE UNSICHTBAREN KINDER

Posted by Julio on July 9th 2018 in setdesign

End of June we were invited to Munich to help my dear brother Till Rölle with his first Theater Piece for kids for Schauburg – München and Dom Pedro Schule in collaboration with TUSCH München. We held a workshop to build the set design for the Piece »The Invisible Kids«.

MOTIF

Posted by Julio on June 28th 2018 in Exhibitions

We are happy to be part of MOTIF, a collaborative project by Ucon Acrobatics together with whole bunch of talented designers.

Heres some infos about the show, which will be opening on Tuesday, July 3rd at Zwei Drei Raum:

“Our latest project is called MOTIF, a charity collaborative design project with a roster of internationally renowned creative studios to design a limited range of one-off backpacks with profits donated to the homeless of Berlin.

Curated by Tobias Faisst, the MOTIF series of products will be presented at Berlin Fashion Week, ZWEIDREI RAUM gallery, Berlin-Kreuzberg. The backpacks will be auctioned online, exclusively for a fortnight from the exhibition launch. Proceeds will be donated to Streem – art & culture streetmag, a contemporary art, design and street magazine that supports the homeless in Berlin.”

Participating Studios:
44flavours Berlin • 44flavours
Atrois Studio Paris • Atrois Studio
Badesaison Zurich • Badesaison
Bielke&Yang Oslo • Bielke&Yang
Binger Laucke Siebein Berlin • Binger Laucke Siebein
Bureau David Voss Leipzig • David Voss
Cee Cee Creative Berlin • Cee Cee Creative
Dinamo Typefaces Basel • Dinamo
Eps51 Berlin • Eps51
Erich Brechbühl Lucerne • Erich Brechbühl
Fons Hickmann m23 Berlin • Fons Hickmann m23
Gold & Wirtschaftswunder Stuttgart • Gold & Wirtschaftswunder
Grilli Type Zurich • Grilli Type
Hort Berlin • HORT / After School Club
Hugo & Marie New York • Hugo & Marie
Jonathan Castro Lima • Jonathan Castro
Koos Breen The Hague • Koos Breen
Leif Podhajsky London • Leif Podhajsky
M.Willis Sydney • Michael Willis
Mainstudio Amsterdam • MAINSTUDIO
Maximilian Mauracher Berlin • Maximilian Mauracher
Moby Digg Munich • Moby Digg
Neo Neo Geneva
PIN Systems St. Gallen
Plus Murs Studio Nantes • Plus Mûrs
Präsens Büro Lucerne • Präsens Büro
Rimasùu Studio Paris • Rimasùu Studio
Spassky Fischer Paris
Studio Amanda Haas Berlin • Studio Amanda Haas
Studio Feixen Lucerne • Studio Feixen
Studio Maurice Másson Hamburg
Studio Ponto Amsterdam • Ponto
Studio von Monkiewitsch Cologne • Studio von Monkiewitsch
Studio Yukiko Berlin • Y U K I K O
Sucuk und Bratwurst Mainz • Sucuk und Bratwurst
Tobias Faisst Berlin • Tobias Faisst
Tobias Rechsteiner Berlin • Tobias Rechsteiner
TRAUM INC London • Traum Inc